30 Jahre Freiballon-Sportfreunde Harxheim/Mainz 1983

Als Alfred Mathes im Jahre 1983 seinen Heißluftballon bekam, war das für Rheinhessen eine kleine Sensation. So etwas hatte es hier noch nicht gegeben und bei der Taufe im April strömten die Zuschauer in Scharen. Bald gab es viele begeisterte Mitstreiter, so dass sich rasch unser Verein daraus entwickelte.

Der Verein wuchs schnell, auch dank der vielen Aktivitäten, die wir zusammen mit der Freiballon-Sportschule durchführten. So fuhren wir gemeinsam zu vielen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Wir können sie nicht alle aufzählen, aber hervorzuheben sind hier Ballonfahrten in Albuquerque/New Mexico/USA (dem "Mekka" der Ballonfahrer), in Israel, Japan, in der Arktis (Norwegen, Finnland, Russland), Kanada und vielen europäischen Ländern.

Im Jahre 1988 waren wir zum ersten Mal mit Wohnwagen und Zelten in Luxemburg zu einer 10tägigen Veranstaltung, das hat und so gut gefallen, dass wir im Jahr darauf zur 1. Veranstaltung in der Lorraine/Frankreich fuhren, wo wir uns bei Einheimischen eine Wiese pachteten und mit Zelten und Wohnwagen eine Woche lang, "Ballonurlaub" machten.

Damit war dann das jährliche Ballonfahrer Camp geboren. Von da3an veranstalteten wir das Camp zunächst abwechselnd in einem Jahr in Frankreich, im nächsten Jahr in Rheinhessen. Aber schon nach 2 Jahren wollte jeder das hiesige Camp in jedem Jahr ! Wir waren zunächst an der Geistermühle, deren Besitzer uns sehr freundlich aufnahm, später bei der Domäne in Erbes-Büdesheim, deren Pächter uns seine Wiese zur Verfügung stellte und schließlich seit etlichen Jahren in Selzen auf unserem großen Startplatz.

Im Winter fahren wir jedes Jahr in die Alpen und im Jahr 2003 -dem 20sten Jubiläumsjahr - wollten wir etwas ganz besonderes erleben: Wir beteiligten uns an einer Veranstaltung in Qatar. Das war besonders in jeder Beziehung: Ein sehr interessantes Land, äußerst nette Menschen, zum Glück noch kein Irak Krieg und gutes Wetter - nur nicht zum Ballonfahren! Es war einfach immer zu windig.

In den letzten Jahren hatten wir die Möglichkeit die Gastfreundschaft und die Schönheit der Landschaft unserer südlichen Nachbarn in Italien kennen zu lernen. Einer der Höhepunkte und Publikumsmagnet im „Ballonjahr“ ist die Nacht der Ballone, die wir im Rahmen unseres Camps im Selzen veranstalten.

Zur Zeit hat unser - übrigens gemeinnütziger, eingetragener - Verein 66 Mitglieder, sie kommen nicht nur aus der näheren Umgebung sondern aus ganz Deutschland so z.b. aus Bruchhausen im Norden bis Feldkirchen bei München im Süden, aus Aachen im Westen bis Hof im Osten. Alle Verinsmitglieder sind mit dem Verein auch ordentliche Mitglieder des Deutschen Freiballon-Sport-Verbandes e.V., des Luftsportverbandes Rheinland-Pfalz e.V. und des Deutschen Aero Clubs e.V
Besucherandrang zur Ballon Taufe 1983
Besucherandrang zur Ballon Taufe 1983
Aufrüsten zur ersten Fahrt
Aufrüsten zur ersten Fahrt
Ballon Taufe 1983 der D-Mathes von Innen
Ballon Taufe 1983 der D-Mathes von Innen